Sentence to think about :  Erziehung kann niemals neutral sein. Entweder sie ist ein Instrument zur Befreiung des Menschen oder sie ist ein Instrument seiner Domestizierung, seiner Abrichtung für die Unterdrückung. (Paolo Freire)   

Herzlich Willkommen!
Schön, dass Sie hierher gefunden haben! Mit verschiedenen Aktionen im Laufe des Septembers, besonders aber am 15.9., möchten wir daran erinnern, dass Bildung nur in Freiheit gelingen kann. Unter Zwang wird jeder Bildungsversuch zur Dressur. Wir freuen uns über jede Form der Beteiligung. Kontaktieren Sie uns:
kontakt@bvnl.de
Telefonisch erreichbar unter:
030 12059483
Termine 2019
 -  2019
ITdBF - Rückschau
+ Rückblick
International Site


JIPLI


Zurück zur Startseite

Besucher

 204474 visitors

 1 visitor online

2019 - 14.9. Teltow

Frühes Trauma und Frei Sich Bilden

Datum: Samstag, den 14. September von 14:00 bis 20:00 Uhr.

Ort: Stahnsdorfer Straße 3, 14513 Teltow.

Anlässlich des Internationalen Tages der Bildungsfreiheit laden wir Euch zu einem interessanten Vortrags- und Gesprächsnachmittag ein, der sich zwei wichtigen Themen und für viele Menschen aktuellen Fragen widmet:

Birgit Assel und Lara Fischer sind Mutter und Tochter. Mit diesem Vortrag helfen sie uns, zu verstehen und zu fühlen, wie wir mit uns selbst und unseren „in Beziehung stehenden Menschen“ den täglichen liebevollen Kontakt leben können und der jungen Generation die Möglichkeit geben, ihr großartiges individuelles Potenzial zum Erblühen zu bringen.

Frühes Trauma und seine Auswirkungen

Warum habe ich “Krankheiten”?
Warum bin ich süchtig?
Wieso kann mein Kind nicht einfach…?
Wieso hab ich nicht….?
Warum kann ich nicht einfach mal Glück haben?
Was fehlt mir?

Wie können wir den Teil in uns finden, der sich durch Symptome meldet, aber so verborgen ist, dass wir ihn nicht sehen können?
Wer sich selbst kennt, kann auch sein Kind kennenlernen, seinen Partner kennenlernen, seine Mitmenschen kennenlernen.
Wir stehen in Beziehung zu Menschen und Lebewesen, mit denen wir uns umgeben.

Frei Sich Bilden

Warum will mein Kind nicht zur Schule?
Wie soll ich meinem Kind den Unsinn des Lehrplans sinnvoll erklären?
Was kann ich tun, dass mein Kind in der Schule besser wird?
Warum hat mein Kind ständig Bauchschmerzen oder Kopfschmerzen?
Wieso ist mein Kind in der Schule auffällig?

Dass unser Schulsystem furchtbar ist, haben fast alle Eltern verstanden. Dass junge Menschen sich jeden Tag ihres jungen Lebens mit unsinnigen Lehrvorgaben plagen müssen, ist in Deutschland per Gesetz geregelt und dass ein Gebäudeaufenthaltszwang besteht, wird von den meisten deutschen Staatsbürgern ebenso resignierend hingenommen, wie dass sie selbst Gesetzen und Zwängen unterliegen, die in vielen Fällen sinnlos sind.

Was das für junge Menschen bedeutet, keine Meinung äußern zu dürfen, sich nicht aussuchen zu dürfen, was sie wann lernen und wie man anfangen kann, gegen diese schwerwiegenden Probleme vorzugehen und den Kindern die Möglichkeit zu geben, ihre Zeit für sich sinnvoll nutzen zu können, davon wird uns Lara Fischer erzählen. Der unfassbare Wert eines Menschen sollte weder an seinem Gehalt, noch an den Noten gemessen werden, die in einem beschränkten System über ihn geschrieben werden.

Von unerkannten Traumata und ihren Auswirkungen.
Von der Möglichkeit, sie zu erkennen und zu fühlen.
Von der Aufgabe, diese Traumata nicht an die nächsten Generationen zu übertragen.
Vom Weg Frei Sich zu Bilden.

Im Anschluss freuen wir uns auf eine Gesprächsrunde, in der wir uns miteinander austauschen können.

Der Eintritt ist frei. Wir bitten um eine Spende im Rahmen der individuellen Möglichkeiten für den Aufwand, die Anfahrt und Verpflegung.

Anfragen bitte an freilernerteltow@bvnl.de !

Wir freuen uns auf Euch!


Creation date : 01/09/2018 - 13:37
Last update : 09/09/2019 - 20:20
Category : 2019
Page read 230 times


Print preview Print preview     Print the page Print the page

Was wir wollen
Wir wünschen uns die Möglichkeit der freien Wahl des individuellen Bildungsweges von Heranwachsenden - sei es in öffentlichen Schulen, in privaten Schulen, durch Inanspruchnahme von Fernschulen oder schulfrei. Wir wünschen uns, dass "Home Education" auch in Deutschland legalisiert wird.
Links
Lernen ist Leben - Bundesverband Natürlich Lernen! e. V. ( BVNL ):
BVNL

Freilerner-Solidargemeinschaft e.V.:
FSG

Initiative für Selbstbestimmte Bildung:
INFSB

Termine und soziales Netzwerk von Freilernern für Freilerner:
Schulfrei-Community

Freilerner-Jugendgruppe:
Septré e.V.

Europäisches Bildungsnetzwerk:
www.eu-le.eu

Infos zu europäischen Ländern:
The European Network of Home Education (TENHE)
^ Top ^

Die Regelung von Bildungs-Recht und Bildungs-Pflicht in der irischen Verfassung - ein Vorbild für Deutschland?

1. Der Staat erkennt an, dass die Familie die erste und natürliche Erziehungsinstanz für das Kind ist, und er ist verpflichtet, das unveräußerliche Recht und die Pflicht der Eltern zu respektieren, im Rahmen ihrer Möglichkeiten für die religiöse, moralische, intellektuelle, physische und soziale Erziehung zu sorgen.

2. Eltern sollen die Freiheit haben, bei sich zuhause oder in Privatschulen oder in vom Staat anerkannten oder eingerichteten Schulen für diese Erziehung zu sorgen.

(Übersetzung der ersten zwei Absätze von Artikel 42 der irischen Verfassung)


Webmaster: jipli at jipli dot org
GuppY - http://www.freeguppy.org/    Site powered by GuppY v4.5.17 © 2004-2005 - CeCILL Free License

Document generated in 0.2 second